Belagseinbau in einem Hof ohne Zugang

Einbau des Belages für kleine Spazierwege in einem Hof – dies hört sich nach einem normalen Tiefbau-Projekt an, doch dieses ist ungewöhnlich: Das Heim für Demenzkranke in Zürich Höngg verfügt über einen Hof, welcher durch Gebäude, der Hofmauer und einer steilen Böschung eingegrenzt ist. Durch die kleine Türe lassen sich keine Gehwegfertiger und Verdichtungsgeräte in den Hof transportieren. Die Heimbewohner sollen sich zudem in Zukunft an einem schönen Belag erfreuen dürfen, welcher nicht wie üblich pechschwarz ist, sondern eine honigbraune Farbe aufweist.

Damit die Wege fachgerecht asphaltiert werden konnten, wurde ausserhalb des Hofes ein mobiler 72 Tonnen schwerer Kran aufgestellt. Mit dem Kran, der über eine Ausladung von 60 m verfügt und ganz aussen bis zu 1.7 Tonnen Gewicht heben kann, mussten alle Verdichtungsgeräte wie Walzen etc., welche für den Belagseinbau notwendig sind, über die Mauer gehoben werden. Der honigfarbene Belag wurde vom Belagswerk Hasle im Emmental hergestellt. Durch farblosen Bitumen und Grubensplitt ergibt sich die ungewöhnliche Farbe des Asphalts.

Der Zwischentransport erfolgte mittels eines Betonkübels mit seitlichem Auslass, dieser wurde mit Hilfe des Krans über die Mauer gehievt und am entsprechenden Platz über den Wegen entleert. Anschliessend konnte das ERNE Team den Belag verteilen und fachgerecht einbringen. Die Umgebungsgestaltung des Hofes wird durch die Gartenbau Oesch ausgeführt, welche den Kran ebenfalls nutzt, um den Humus und die Bepflanzungen in den Hof zu bringen. Wir hoffen, dass sich die älteren Menschen, welche das Heim bewohnen werden, schon bald am neuen, schönen Stationshof mit dem honigfarbenen Belag erfreuen dürfen.

KONTAKT

ERNE AG Bauunternehmung (Hauptsitz)
Baslerstrasse 5, Postfach
CH-5080 Laufenburg
Tel: +41 (0)62 869 43 00 | Fax: +41 (0)62 869 43 50

info(at)erne.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Es erwarten Sie unterhaltsame und wissenswerte Beiträge.