Umfassende Betonsanierung am Schwaderlocher Rheinsteg

Seit rund 87 Jahren verbindet der etwas mehr als 200 Meter lange Schwaderlocher Rheinsteg die Schweiz mit Deutschland. Abplatzungen an Betonbauteilen, freiliegende Bewehrungen sowie Korrosionsschäden an Stahlbauteilen, Widerlagern, Fahrbahnplatten und Rollenlagern der Brückenpfeiler ergaben einen spannenden Betonsanierungsauftrag für das ERNE decon Surface-Team, der für die Rheinkraftwerk Albbruck-Dogern AG als Bauherr ausgeführt werden durfte.

Beschichtung mit Höchstdruckwasserstrahlen entfernen

Für die Sanierungsarbeiten musste die komplette Brücke eingerüstet und mit einer wasserdichten Schutzhülle umgeben werden. Im Innern der Hülle sorgte eine Unterdruckzone dafür, dass keine schädlichen Partikel in die Umwelt und den Rhein gelangen. Eine zwingend erforderliche Massnahme, denn in den 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts war es üblich, Stahlkonstruktionen, wie bei dieser Brücke, mit schwermetallhaltiger Beschichtung zu behandeln. Mit dem Brokk wurde danach innerhalb der schützenden Hülle die bestehende Brückenplatte entfernt. Anschliessend konnte das ERNE decon Surface Team die alte Beschichtung der Stahlträgerteile beseitigen. Mit 2‘500 bar wurde die bleihaltige Beschichtung mit der Höchstdruckwasserstrahl-Technik abgetragen und der dadurch angefallene schwermetallbelastete Schlamm fachgerecht entsorgt.

Einige Stahlteile, die nicht mehr tragfähig waren, mussten komplett ersetzt werden. Somit war der Weg frei, um die rund 2'400 Quadratmeter schadstofffreien Stahloberflächen sandstrahlen zu können. Auf die aufgeraute Oberfläche wurde danach die Grundierung gespritzt und die Beschichtung aufgetragen. Der temperaturempfindliche Stahl musste für die Beschichtung mit speziellen Gerätschaften temperiert werden, damit die behandelte Oberfläche nicht beschlägt oder vor der Beschichtung rostet. Der neue Handlauf wurde montiert, verschweisst und ebenfalls sandgestrahlt und beschichtet.

Betonsanierung der Widerlager und Pfeilerköpfe

Für die Betonsanierung der beiden Widerlager - eines am Ufer der deutschen, das andere auf der Schweizer Seite - wurden mit Höchstdruckwasserstrahlen 6 Millimeter Beton abgetragen. Das ERNE decon Surface-Team reprofilierte anschliessend die Betonoberfläche.

Auch die drei Brückenpfeiler mit je einem festen und drei rollenden Lagern sind in die Jahre gekommen und wiesen Schäden am Beton auf. Bei den im Wasser stehenden Pfeilern, auf denen die Brückenplatte zu liegen kommt, wurden die Pfeilerköpfe saniert, dazu die Brückenlager sandgestrahlt und neu beschichtet. Für die Sanierung der Widerlager und der Pfeilerköpfe musste die Brückenplatte angehoben werden.

Innovative Brückenplatte für den Schwaderlocher-Steg

Für die Betonsanierung der beiden Widerlager - eines am Ufer der deutschen, das andere auf der Schweizer Seite - wurden mit Höchstdruckwasserstrahlen 6 Millimeter Beton abgetragen. Das ERNE decon Surface-Team reprofilierte anschliessend die Betonoberfläche.

Auch die drei Brückenpfeiler mit je einem festen und drei rollenden Lagern sind in die Jahre gekommen und wiesen Schäden am Beton auf. Bei den im Wasser stehenden Pfeilern, auf denen die Brückenplatte zu liegen kommt, wurden die Pfeilerköpfe saniert, dazu die Brückenlager sandgestrahlt und neu beschichtet. Für die Sanierung der Widerlager und der Pfeilerköpfe musste die Brückenplatte angehoben werden.

Rückbau alter Sprengstoffleitungen
Zu Verteidigungszwecken ist die Brücke zu Kriegszeiten mit Sprengstoffleitungen ausgestattet gewesen, ebenso erinnert auf Schweizer Seite ein Bunker an diese Ära. Von diesem aus hätte im Notfall die Sprengung des Stegs ausgelöst werden können. Als Abschluss der Sanierungsarbeiten hat die decon Crew diese Sprengstoffleitungen zurückgebaut. Seit Mitte November 2020 ist Rheinsteg für Velofahrer und Fussgänger wieder offen.

Weitere News-Berichte

KONTAKT

ERNE AG Bauunternehmung (Hauptsitz)
Baslerstrasse 5, Postfach
CH-5080 Laufenburg
Tel: +41 (0)62 869 43 00 | Fax: +41 (0)62 869 43 50

info(at)erne.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Es erwarten Sie unterhaltsame und wissenswerte Beiträge.

ERNE AG Bauunternehmung
ERNE decon AG