Totalunternehmerauftrag für ERNE plus: Neubau Sekundarschulhaus Bonstetten

ERNE plus hat den Auftrag erhalten, das neue Sekundarschulgebäude in Bonstetten als Totalunternehmerauftrag auszuführen.

Die Sekundarschule Bonstetten ist dieses Jahr 70 geworden. Seit den Anfängen in den frühen 50er Jahren ist die Schulanlage stetig zu einer Gebäudekette zusammengewachsen. So sind die einzelnen Trakte sichtbar miteinander verbunden. Das neue Schulgebäude ersetzt die alte Turnhalle, welche nicht mehr für den Schulbetrieb genutzt wird. Der Neubau, der als Totalunternehmerauftrag durch die Profis von ERNE plus ausgeführt wird, entsteht zwischen der Sporthalle aus den 90er und dem ältesten Bauwerk der Schulanlage aus den 50er Jahren. Er gliedert sich nahtlos in die bestehende Optik ein und deckt den künftigen Platzbedarf.

Gestaltungselement Ziegel

Das neue Gebäude nimmt die umliegenden Dächer zum Thema und verwendet die klassischen Ziegel als Gestaltungselement auch für die Fassade. Die funktionalen Vordächer werden als Sonnen- und Wetterschutz gebaut und die daraus resultierenden Vor- und Rücksprünge mit Ziegeln verkleidet. Die Anforderungen an das Tonprodukt sind für Fassadenflächen und Dächer identisch.

Das wirtschaftliche, kompakte Schulgebäude wird aus vier Geschossen bestehen, eine Nutzfläche von rund 2'700 m2 umfassen und als Hybridbau in Beton und Holz ausgeführt. Diese Bauweise erfüllt die Anforderungen bezüglich Ökologie und Ressourcen. Ausserdem verkürzt sich die Bauzeit, was zu einer geringeren Emmissionsdauer für die Nachbarschaft führt.

Im Inneren wird die Optik der Gebäudekette über die breiten Korridore aufgenommen. Durch die neue Aussentreppe erhält die Schulanlage die fehlende Ost-West-Erschliessung. Dem Neubau und den angrenzenden Trakten dient das zentrale Treppenhaus mit Brücke als barrierefreie Erschliessung ab der Bushaltestelle.

Im Fokus stehen die Bildung und ein modernes pädagogischen Umfeld, damit Lernen zum Erlebnis wird und die Jugendlichen bestens für die Zukunft gerüstet werden. Dieses wird mit den 18 Klassen- und Fachzimmern sowie 12 Gruppen- und Nebenräumen geschaffen. Zudem dient der grosszügige Korridor zwischen den Schulzimmern als erweiterter Schulraum für individuelles und gruppenorientiertes Lernen.

Das gesamte Team des Totalunternehmers ERNE plus in Zürich freut sich, das Neubau-Projekt für die Gemeinde Bonstetten auszuführen.

Weitere News-Berichte