Baugrubensicherung und kabelloser Leitungsbau: mehr Sicherheit, mehr Effizienz

Um den Baugrund – und damit die Sicherheit aller am Bau Beteiligten – zu verbessern, bietet Ihnen der Bereich Spezialtiefbau von ERNE zahlreiche praxisbewährte Verfahren an. Zu den wichtigsten Dienstleistungen gehören Unterfangungen, Hangsicherungen und Baugrubensicherungen mit Spritzbeton oder Nagelwänden mit Selbstbohrankern. 

Bei Unterfangungen, bei der Sicherung von Baugruben, Hängen und Felsabschnitten sowie bei der statisch-konstruktiven Sicherung wird oft Spritzbeton eingesetzt. Dabei wird Beton mit hohem Druck auf die zu stabilisierende Fläche gespritzt, wo sich das Material durch den Aufprall verdichtet. Bei schwierigen Baugrundverhältnissen, in bindigen und nichtbindigen Lockerböden sowie bei nicht standfesten Bohrlöchern wird vorzugsweise durch Nagelwände mit Selbstbohrankern gesichert. Hauptanwendungsgebiete sind unter anderem die Sicherung von Baugruben, Hängen und Böschungen (Verpressanker), die Verankerung von Stützmauern und Lärmschutzwänden sowie die Pfahlgründung und Auftriebssicherung (Verpresspfähle).

Dank dem grabenlosen Leitungsbau lassen sich unterirdische Rohrleitungen rasch und effizient verlegen. Die Tiefbauspezialisten von ERNE realisieren für Sie mit Horizontalbohrung und Erdrakete Rohrleitungen für Wasser, Abwasser, Strom, Telekommunikation, Öl oder Gas – ohne zeitaufwendiges und kostspieliges Aufbrechen der Oberfläche. 

KONTAKT

ERNE AG Bauunternehmung (Hauptsitz)
Baslerstrasse 5, Postfach
CH-5080 Laufenburg
Tel: +41 (0)62 869 43 00 | Fax: +41 (0)62 869 43 50

info(at)erne.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Es erwarten Sie unterhaltsame und wissenswerte Beiträge.