Start der Tiefbau-Arbeiten zur Verlegung der Höchstspannungsleitung am Gäbihübel

Im Raum Bözberg/Riniken wird die Höchstspannungsleitung „Gäbihübel“ in den Boden verlegt, im Rahmen eines Ausbauprogramms der Leitungen zwischen Beznau (AG) und Mettlen (LU). Der Spatenstich für das herausfordernde Tiefbau-Projekt fand am 23. August 2018 mit Vertretern der Bauherrschaft Swissgrid, der betroffenen Gemeinden sowie Behörden und Umweltschutz-Verbänden statt.

Das Projekt „Gäbihübel“, welches von der ERNE Bauunternehmung als Generalunternehmer-Auftrag ausgeführt wird, umfasst die Verlegung der 1.3 km langen Höchstspannungsleitung in den Boden. Zudem werden in Riniken und Villnachern zwei Bauwerke erstellt, welche den Übergang der Höchstspannungsleitung zur Erdleitung bilden.

Die Stromleitungen müssen mit genügend Abstand in den Boden geführt werden, um die Wärmeabstrahlung zu verhindern. Deshalb sind die beiden Bauwerke, sogenannte Übergangsbauwerke, mit 50 m x 20 m aussergewöhnlich gross. Die Baustelle führt teilweise durch unwegsames Gelände und erfordert Spezialtiefbau-Massnahmen, um Fels in Steilhängen herauszuspitzen oder die SBB Bahnlinie Bözberg zu unterqueren. Während der Bauphase beträgt die Breite des zur Verfügung stehenden Trasses rund 25 m, dies bedeutet, dass alle Tiefbau-Arbeiten auf engstem Raum erfolgen müssen. Das Projekt wird in Teiletappen durchgeführt, um allfällige schwierige Witterungsbedingungen während den Wintermonaten berücksichtigen zu können und die Bauarbeiten trotzdem rechtzeitig fertigzustellen auf Frühling 2019.

Weitere Informationen:

KONTAKT

ERNE AG Bauunternehmung (Hauptsitz)
Baslerstrasse 5, Postfach
CH-5080 Laufenburg
Tel: +41 (0)62 869 43 00 | Fax: +41 (0)62 869 43 50

info(at)erne.ch

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien

Es erwarten Sie unterhaltsame und wissenswerte Beiträge.